Zahlungsaufschub?

Zahlungsaufschub

Wenn es bei der Zahlung der monatlichen Kreditraten einmal eng wird, etwa weil teure Reparaturen oder dringend notwendige Anschaffungen den Haushaltsplan durcheinanderwirbeln, kann es notwendig werden, bei der kreditgebenden Bank einen Zahlungsaufschub zu beantragen. In vielen Fällen ist der Zahlungsaufschub die einzige Möglichkeit, den finanziellen Verbindlichkeiten nachzukommen, ohne das man erneut einen Kredit in Anspruch nehmen muss.

Allerdings besteht die Möglichkeit eines Zahlungsaufschubs nicht grundsätzlich. In vielen Fällen sind die Möglichkeiten, einen Zahlungsaufschub zu beantragen sehr eingeschränkt oder gar nicht vorhanden. Dafür sind die kreditgebenden Banken dann meist bereit, eine Umschuldung vorzunehmen oder einen neuen Kredit zu gewähren.

Oftmals ist der Zahlungsaufschub auch nur in Verbindung mit hohen Kosten möglich. In anderen Fällen ist der Zahlungsaufschub hingegen problemlos möglich und fest im Kreditvertrag verankert. Hierbei handelt es sich meist um die einmalige Möglichkeit von einem Zahlungsaufschub für einige Wochen Gebrauch zu machen.

Grundsätzlich besteht aber meistens auch dann eine Möglichkeit, einen Zahlungsaufschub zu vereinbaren, wenn dieser nicht im Vertrag vorgesehen ist. Eine individuelle Vereinbarung mit dem Kundenberater kann hierbei die Lösung sein. Meist hängt es vom individuellen Fall ab, ob ein Zahlungsaufschub möglich ist oder nicht. Wenn es aber nachvollziehbare Gründe für einen Zahlungsaufschub gibt, spricht sicherlich nicht dagegen, dass ein Zahlungsaufschub bewilligt wird. Die Konditionen sind dabei ebenso Verhandlungssache.